Agilityturnier VdH Bad Kreuznach

Zwei Tage Agility beim VdH Bad Kreuznach 2017

Am 16. und 17. September hatten wir im eigenen Verein unser erstes Zweitagesturnier und es lief alles richtig gut.
Da unsere aktiven Agisportler zum Teil verhindert waren an diesem Wochenende, waren wir auf die tatkräftige Unterstützung von externen Helfern angewiesen und wir sind richtig dankbar, dass uns so viele geholfen haben! Ohne diese zusätzlichen Helfer wäre das Turnier wahrscheinlich nicht so reibungslos abgelaufen. Auch an dieser Stelle nochmal ein riesen Dankeschön, natürlich auch an die Leute vom VdH Bad Kreuznach, die vor Ort waren und zu jeder Zeit geholfen haben!

An diesem Wochenende waren noch einige andere Turniere, so dass bei uns an beiden Tagen jeweils etwas mehr als 60 Starter gemeldet haben. Es war demnach ein angenehmer Turnierablauf und wir waren zeitnah fertig. Durch das frühe Ende haben wir im Vorfeld die Starter schon darüber informiert, dass wir nach der Siegerehrung noch einen Mannschafts-Staffellauf anbieten werden. Die Resonanz war super positiv und so konnten 12 Mannschaften (immer parallel) gegeneinander antreten. Als Gewinn gab es einen Wanderpokal und eine Flasche Fedi (Federweißer) zu gewinnen. Hier nochmal meinen Glückwunsch an das Team des ATW! Ihr wart unschlagbar 😉
Happy lief in einer reinen Bordermannschaft – die Borderholics – zusammen mit Twizz, Pearl und Any. Leider leider hat der arme Twizz ein Hindernis während seinem Lauf zerstört, so dass wir in der ersten Runde direkt rausgeflogen sind… Aber wir werden nächstes  Jahr wieder angreifen. Jasmin hat versprochen, dass sie mit Twizz bis dahin noch ein bisschen übt 😀
Sonntags lief der Staffellauf dann leider komplett ins Wasser. Das Wetter hat bis zur Siegerehrung gehalten, aber dann kam es runter wie aus Eimern.

Da dieser Staffellauf so gut ankam, werden wir das ab sofort jedes Jahr an einem Tag machen. Sonst hätte der Wanderpokal ja auch keinen Sinn…

Als Meldestelle, Auswertung und Hauptkoordinator hat man ja nicht nur an den Tagen selbst so einiges zu tun, auch die Vorbereitung nimmt reichlich Zeit in Anspruch. Und als wäre das nicht noch genug, startet man auch noch selbst.

Unsere Ergebnisse lassen leider etwas zu wünschen übrig, obwohl ich mit meinen Mädels so zufrieden bin. Ich hatte kaum Zeit die beiden Tage über und sie waren im Richterzelt überwiegend sehr brav.
Offiziell ging Happy an den Start. Den ursprünglichen Plan beide Mädels zu melden, hab ich ziemlich schnell wieder verworfen, da das alles dann doch etwas extrem viel wurde. Liberty durfte an beiden Tagen als weißer Hund beim Spiel mitmachen.

Samstags hat Sabine Janku gerichtet, da vom HSVRM leider kein Richter mehr an diesem Tag Zeit hatte. Sie hatte sehr nette Parcours dabei und es war ein faires Richten. Im A-Lauf fielen bei Happy leider zwei Stangen, aber beim Spiel kamen wir mit einem Nullfehlerlauf auf den 2. Platz. Wir mussten uns nur der lieben Petra mit Pearl geschlagen geben.
Liberty hat bei dem Spiel ein „weg“ super toll angenommen!. Während dem Lauf fällt ihr das teilweise noch sehr schwer, die verschiedenen Kommandos abzurufen.  Sie ist immer ein wenig übermotiviert und kann gar nicht abwarten, bis es endlich losgeht. Die grade Strecke bergauf war dann leider nix für mich mit ihr – ich hab mich mal wieder nicht getraut zu laufen und deswegen drehte sie um und fragte nach. Wenn Mutti auch einfach zu langsam ist, der arme Hund…

Bei den Parcours von Peter Thurow am Sonntag war für uns dann der Wurm drin. Im A-Lauf ziemlich am Anfang schon DIS, weil sie anstatt in den Tunnel auf den Steg ist (ich bin zu früh abgebogen). Aber dafür konnten wir dann im Rest vom Lauf die Kontaktzonen korrigieren. Der Rest vom Lauf war eigentlich OK, bis auf ein paar Kleinigkeiten. Im Spiel hat Happy dann mal so gar nicht aufgepasst und war ein wenig „out of order“. Naja, was solls, kommt auch mal vor.

Die Kamera hatte an diesem Wochenende mein Mann und hat ein paar schöne Fotos von den Läufen eingefangen.
Ich bin so froh und dankbar, dass er hinter meinem Hobby steht und uns das ganze Jahr über so unterstützt und für uns da ist!

2017-10-12T20:17:45+00:00 19 September 2017|